Laserschneiden

Beim Laserschneiden werden drei Verfahrensweisen unterschieden. Beim Laserbrennschneiden wird die exotherme Reaktion von Sauerstoff (O2) als zusätzlicher Energielieferant genutzt. Beim Laserschmelzschneiden wird Stickstoff (N2) als Schutzgas eingesetzt um eine chemische Reaktion des Werkstoffes zu verhindern. Zum Schluss noch das Lasersublimierschneiden. Bei allen drei Schneidarten werden Schmelze und Metalldampf mittels eines Hochdruck-Gasstroms ausgeblasen. Die Regelung der einzelnen Gasströme wird aus Qualitäts- und Automatisierungsgründen mit hochwertigen Massedurchflussreglern durchgeführt. Diese entsprechen den hohen Anforderung nach Genauigkeit, Reproduzierbarkeit und Regelgeschwindigkeit, um einen zuverlässigen, qualitativ hochwertigen Betrieb sicherzustellen.

Vorteile für Ihre Anwendung

  • Hohe Messgenauigkeit und Reproduzierbarkeit
  • Schnelle Regelung
  • Kompakt
  • OEM-Geräte nach Ihren Anforderungen
  • Standard-Analogsignale
  • Bus-Systeme wie z. Bsp. Profi-Bus, EtherCAT, etc.
  • Vorort-Bedienung

Typischer Einsatz

  • Metallherstellung und -verarbeitung

Wagner Mess- und Regeltechnik GmbH
Otto-Scheuerpflug-Straße 6 • 630773 Offenbach

Tel.: 069 - 82 97 76-0 • Fax: 069 - 82 97 79-10
info@wagner-msr.de • www.wagner-msr.de

  Stand: 12.2019

© Wagner Mess- und Regeltechnik GmbH

Add your Content here

Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu.

Unsere Seite verwendet Cookies. Alle Daten die damit erhoben werden, werden anonymisiert. Wenn Sie die Seite weiter besuchen erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Klicken Sie auf "Weiterlesen" um weitere Hinweis zu Cookies zu erhalten. Weiterlesen …