Language

Ihre Antwort

Ausgangssignal niedriger als Sollwertvorgabe.

Eine mögliche Ursache ist eine Verschmutzung des Messbereichseinsatzes (soweit vorhanden) durch Partikel oder Flüssigkeit. Weitere Hinweise unter „ Mein Gerät ist verschmutzt“.

Falls die spezifizierten Betriebsdrücke nicht eingehalten werden, so ist das Regelventil gegebenenfalls nicht in der Lage einen ausreichenden Durchfluss einzuregeln.

Das Regelventil kann zudem verschmutzt sein und aus diesem Grund keine ausreichenden Durchfluss ermöglichen.

Eventuell sind die Dichtungen und der Plunger (soweit vorhanden) im Regelventil beschädigt oder aufgequollen und dadurch kein korrekte Funktion mehr möglich.

Sollten bei Messgeräten mit thermischen Sensoren andere Gase oder Flüssigkeiten als spezifiziert verwendet werden, so  kann dies ein verfälschtes Ausgangsignal zu Folge haben. 

Zuletzt aktualisiert am 07.05.2015 von Administrator.

Zurück

FAQ Themen

Kalibrierung
Elektrik
Im laufenden Betrieb
Kommunikation
Mechanik
Ventile
© Wagner Mess- und Regeltechnik GmbH

Add your Content here

Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu.

Unsere Seite verwendet Cookies. Alle Daten die damit erhoben werden, werden anonymisiert. Wenn Sie die Seite weiter besuchen erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Klicken Sie auf "Weiterlesen" um weitere Hinweis zu Cookies zu erhalten. Weiterlesen …