Language

Ihre Antwort

Ich möchte meine Prozessbedingungen ändern.

Wenn Sie einen thermischen Durchflussmesser/-regler mit einem anderen Fluid oder geränderten Prozessbedingungen betreiben, ergibt sich ein Messfehler durch die geänderten physikalischen Eigenschaften des Fluids. Der zu erwartende Messfehler kann von weniger als 1% bis hin zu 90% reichen. Wir empfehlen Ihnen mit unserem kostenlosen Programm

http://www.fluidat.com/default.asp

für Ihre Prozessbedingungen eine Berechnung auszuführen. Bitte beachten Sie, dass bei Massedurchflussreglern mit Ventil zudem noch geprüft werden muss, ob das Regelventil des Gerätes für die neuen Prozessbedingungen geeignet ist. Außerdem bitten wir die Beständigkeit der verbauten Dichtungsmaterialien zu berücksichtigen.

Sollte nur ein temporärer Betrieb mit den neuen Bedingungen gewünscht sein und zudem Ventil und Dichtungswerkstoffe geeignet sein, ist es eventuell ausreichend, wenn Sie den unter Fluidat.com berechneten Konversionsfaktor berücksichtigen. 

Für einen dauerhaften Betrieb mit neuen Bedingungen empfehlen wir eine Neukalibrierung auf die neuen Prozessbedingungen. Dabei werden gegebenenfalls auch gleichzeitig das Regelventil und die Dichtungen an die neuen Bedingungen angepasst.

Zuletzt aktualisiert am 07.05.2015 von Administrator.

Zurück

FAQ Themen

Kalibrierung
Elektrik
Im laufenden Betrieb
Kommunikation
Mechanik
Ventile
© Wagner Mess- und Regeltechnik GmbH

Add your Content here

Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu.

Unsere Seite verwendet Cookies. Alle Daten die damit erhoben werden, werden anonymisiert. Wenn Sie die Seite weiter besuchen erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Klicken Sie auf "Weiterlesen" um weitere Hinweis zu Cookies zu erhalten. Weiterlesen …