Language

Ihre Antwort

Tatsächlicher Durchfluss geht zurück, Messwert bleibt jedoch konstant.

Es ist möglich dass bei bestimmten Gasen, wie z.B. NH3, C3H8, C4H10 und weiteren, welche einen relativ niedrigen Dampfdruck haben, eine Kondensation im Sensorelement auftritt, welche  dem Sensor einen zu hohen Durchflusswert signalisiert und der Regler daraufhin sein Ventil schließt.

Wenn diese Gase relativ nahe am Kondensationspunkt betrieben werden, ist es eventuell empfehlenswert, das Gas und/oder das Gerät zu beheizen. Auch eine Regelung in der Flüssigphase ist gegebenenfalls in Betracht zu ziehen.

Zuletzt aktualisiert am 06.05.2015 von Administrator.

Zurück

FAQ Themen

Kalibrierung
Elektrik
Im laufenden Betrieb
Kommunikation
Mechanik
Ventile
© Wagner Mess- und Regeltechnik GmbH

Add your Content here

Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu.

Unsere Seite verwendet Cookies. Alle Daten die damit erhoben werden, werden anonymisiert. Wenn Sie die Seite weiter besuchen erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Klicken Sie auf "Weiterlesen" um weitere Hinweis zu Cookies zu erhalten. Weiterlesen …