Language

Ihre Antwort

Wie groß darf die Restfeuchte meines Gases sein?

Für die Messgenauigkeit eines thermischen Massedurchflussmessers ist die Wärmekapazität des Mediums von entscheidender Bedeutung. Dies ändert sich jedoch, wenn das Medium Restfeuchte enthält. Solange keine Kondensation im Gerät auftritt, d.h. bis annährend 100% relative Feuchte, wird der auftretende Messfehler im Bereich der normalen Reproduzierbarkeit des Gerätes liegen.
Für höchste Messgenauigkeit empfehlen wir die Verwendung von getrockneten Gasen.

Zuletzt aktualisiert am 07.05.2015 von Administrator.

Zurück

FAQ Themen

Kalibrierung
Elektrik
Im laufenden Betrieb
Kommunikation
Mechanik
Ventile
© Wagner Mess- und Regeltechnik GmbH

Add your Content here

Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu.

Unsere Seite verwendet Cookies. Alle Daten die damit erhoben werden, werden anonymisiert. Wenn Sie die Seite weiter besuchen erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Klicken Sie auf "Weiterlesen" um weitere Hinweis zu Cookies zu erhalten. Weiterlesen …